Artmoves
850 Jahre MünchenPressespiegelStadtgründungsfest MünchenTölzer NaturschauspielePension NirvanaValentin UnterföhringTanz im TalIsartorWeitere ProjekteReferenzschreibenFreunde
Pressespiegel
Künstlergalerie
Vita
Kontakt
Impressum / AGB
Besuche: 118963

850 Jahre München - Altstadtringfest

Die Stadt München feierte ihren 850. Geburtstag mit dem schönsten Festsommer Europas.

Über 1 Mio. Besucher auf dem autofreien Altstadtring.

Im Auftrag der Stadt München, Referat für Wirtschaft und Arbeit. Engagement als Kurator für das Altstadtringfest 850 Jahre München: Konzeption, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen Isartor und Tal sowie am Viktualienmarkt.

Isartor/Tal & Viktualienmarkt: Eröffnung durch Oberbürgermeister Herrn Christian Ude.

Bühne im Isartor: Kabarett u.a. mit Jörg Hube & Wellküren.

Tanz im Tal: Tanzelmusi, Volkstanz zum Mitmachen für Jung und alt unter der Leitung von bewährten Tanzmeistern.

Bayrisches Kunsthandwerk. Historische Steinhauerzelte,  Präsentationen vom Bierbrauer über Schäffler bis zur Herstellung vom Münchner Gwand.

Straßentheater mit dem Zebra Stelzentheater, Valentiparade, Rosenkavaliere und Moritatensängern. Großer originalgetreuer historischer Festzug mit Stadtwachen, Rittern zu Pferde, Pfeifferkonzert und großem Schwerttanz. Ratschkathln, Stadtwachen, Filmprojektionen und den Volkssängern des Bezirks Oberbayern u.v.a.m .

Bodenständiges gemütliches München Deftig und herzhaft bayerisch wurde das Mittelalter inszeniert – ein Bekenntnis zu Sprache und Tradition.

Das bodenständige gemütliche München mit Markt, Kleinkunstbühnen und Biergärten sowie Theater, Musik und Tanz.

Mit einer spannenden Lesung über den Stadtgründer Heinrich XII dem Löwen eröffnete der Schauspieler und Kabarettist Jörg Hube das Fest im Tal. Echt Bayerisches gab es auf der Bühne im Isartor zu sehen. Die Wellküren mit ihrem aktuellen Programm, die Raithschwestern, Da Huaba da Meier und i und die Wellkinder - drei Generationen der Familie Well standen gemeinsam auf der Bühne.

Das Tal war früher der zentrale Zugang der Handwerker und Bauern zum Marienplatz. Was liegt also näher, als an diesem Ort dem Handwerk eine Plattform zu bieten. Auf dem mittelalterlichen Markt „Im Tal“ können die Besucher beim Bierbrauen oder Holzdrechseln, beim Schuster oder beim Steinmetz vorbeischauen.

Zwischen dem „ZeitFloß“, der Bühne im Isartor und dem Markt am alten Rathaus, wird das ursprüngliche München erlebbar. Schauspieler treten in historischen Kostümen als Stadtwachen oder Zunftmeister auf.

Der krönende Abschluß: „Tanz im Tal”. Und alle tanzten mit!

Im Tal baten bayrische Kapellen auf drei Bühnen in großem Biergarten zum Tanz. Angeboten wurden Walzer, Polka, Bayrischpolka, und Zwiefache die auch ein Anfänger schnell mitmachen kann. Drei Tanzmeister, allen voran Erwin Tessaro sorgten dafür, dass alle im Takt bleiben. Er leitet auch die erste Münchner Mitternachts-Française! Getanzt wird bis um 1 Uhr in der Früh – und  danach gings weiter zum Kocherlball!

 

 

 

Fast alles über den Künstler Wolfgang Ramadan
Eintrittskarten, Abos und Spielpläne
Alles über die KulturEventAgentur artmoves